IHRE BODENEBENE DUSCHE VOM FACHMANN

Im Neubau ist eine bodenebene Dusche in der Regel kein Problem, da die technischen Voraussetzungen wie die Ablauftechnik noch mit in den Planungen einfließen können. So sieht man oft eine tolle Dusche mit einer bodenebenen Duschwanne oder einem gefliesten Duschbereich. Bei der Sanierung einer Dusche ist die Einstiegshöhe meist bei 20cm oder mehr. In solchen Fällen versuchen wir dann immer das maximal mögliche herauszuholen. Durch die aber schon angesprochene Ablauftechnik, die unter der

Dusche sitzt und dem Gefälle, dass das Wasser braucht, um sauber abfließen zu können reduziert man die Einstiegshöhe dann meist auf 5-8cm. Wem das dann noch immer zu hoch ist kommt um eine Pumpe nicht herum. Dazu aber nachfolgend genauere Infos. Wir versuchen Ihnen huer eine kleine Übersicht geben zu können auf was geachtet werden muss und was alles möglich ist.

DUSCHWANNE ODER GEFLIESTER DUSCHBEREICH?

Hier gibt es wie so oft kein richtig oder falsch. Jeder Fall muss gesondert betrachtet werden, um für den Kunden die bestmögliche Lösung schaffen zu können. Eine Duschwanne gerade aus Stahl Email hat natürlich den großen Vorteil, dass Sie super einfach zu pflegen ist. Dazu ist sie robust und Hersteller wie z. B. Kaldewei geben bis zu 30 Jahre Garantie auf die Duschwanne. Eine Duschwanne muss schon lange nicht mehr nur weiß sein. Viele Hersteller bieten Ihre Produkte in vielen Farben und Materialien (Stahl, Acryl, etc.) an. So können sich auch Duschwannen in das Farbkonzept der Wände nahtlos integrieren lassen. Viele Duschwannen können auch mit einer Anti-Rutsch Oberfläche geliefert werden. Ein gefliester Duschbereich hat optisch den Vorteil, dass er sich meist unsichtbar in den Boden integriert. Wenn der Duschbereich ein Gefälle nur in 

Deine Richtung hat, kann mit relativ großen Fliesen gearbeitet werden. So reduziert man die Fliesenfugen auf ein Minimum. Die Fugen können mit der Zeit vergilben und müssen aufbereitet werden. Wenn man einen Duschbereich mit mehrseitigem Gefälle hat kommt meist nur ein Mosaik in Frage was den Fugenanteil um ein Mehrfaches vergrößert. Bei einem gefliesten Duschbereich hat man als Kunde noch die Auswahl, ob man mit einem Mittelablauf arbeiten möchte oder mit einer Duschrinne. Bei beiden Varianten gibt es Abdeckungen in verschiedensten Oberflächen. Ausführung in Edelstahl oder auch befliest sind möglich.

WÄHLEN SIE DIE PASSENDE DUSCHABTRENNUNG

Wenn es technisch möglich ist und der Duschbereich bündig mit dem restlichen Badezimmerboden abschließt spricht viel für eine Duschabtrennung als Eckeinstieg. So können die Türen der Trennwand nach dem Duschen nach innen gestellt werden und der Duschbereich kann als zusätzlichen Raum genutzt werden. Gerade bei kleinen Bädern

gewinnt man so viel Platz. Auch für barrierefreie Bäder ist das eine Hilfe, wenn der Fall der Fälle eintritt und ein Rollstuhl benötigt wird. So hat man mehr Platz zu rangieren. Auch eine Faltwand kann der Raumgeometrie entgegenkommen.
Oft nachgefragt wird auch ein einfaches Duschglas als Abtrennung, eine Tür wird hier dann nicht benötigt.

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT? MELDEN SIE SICH EINFACH GERNE BEI UNS

TERMIN

09324 / 98 25 90

E-MAIL

ANSCHRIFT BÜRO

KIV GmbH
Lindenstraße 5
97359 Schwarzach am Main

ANSCHRIFT SHOWROOM

KIV GmbH
Bamberger Straße 3
97359 Schwarzach am Main

KONTAKT

09324 / 98 25 90
info@kiv-schwarzach.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Do: 07:30-16:30 Uhr
Fr: 07:30-14:30 Uhr